Schaumburger Spargel

Spargelsaison 2020

Die Spargel & Kürbis Scheune… passend zur Saison öffnet sie ihre Tore.

In diesem Jahr ist es doch etwas anders… die Spargelernte wird bereits Monate zuvor vorbereitet. Fast direkt nach Saisonende bereiten wir mit der Familie und unserem festem Team die Spargelernte für das kommende Jahr vor. Trotz des verregneten Jahresbeginns haben wir es geschafft den Spargel rechtzeitig anzudämmen und die Folie zu legen. Unser lehmiger Boden stellte uns hier vor eine besondere Herausforderung.

Nun steht vor uns eine große Unbekannte… die Corona-Krise. Anfangs kaum zu glauben aber nun hat sie uns voll eingeholt. Und niemand kann absehen was morgen passiert.

Wir können weiterhin unsere Lebensmittel verkaufen und eröffnen daher auch unsere Spargelscheune ab 03.04.2020 täglich von 9h bis 18h.

Für den Endverbraucher gibt es sofern keine Einschränkungen. Der täglich frisch gestochenen Spargel wird direkt in unserer Verkaufsscheune vor Ihren Augen vollautomatisch gewaschen, sortiert und anschließend sofort gekühlt. Diese Behandlung gewährleistet das besondere Aroma des Schaumburger Spargels. Wie gewohnt bekommen Sie unseren Schaumburger Spargel in verschiedenen Sortierungen und bei Bedarf erhalten Sie frisch geschälten Spargel und auch alles andere für das komplette Spargelmenü in unserem Saisonhofladen.

Zudem hoffen wir, dass die Corona-Krise sich zeitnah legt und die Gastronomie sobald wie möglich wieder öffnen kann. Damit Sie unseren Schaumburger Spargel nicht nur bei uns im  Hofcafé als Tellergericht genießen können, sondern auch darüber hinaus… in vielen Gastronomiebetrieben im Schaumburger Land und rund ums Steinhuder Meer.

Doch nicht nur auf die Wiedereröffnung der Gastronomie sondern auch auf die Öffnung der Grenzen zu Polen hoffen wir. Wir haben seit Jahren ein tolles Team aus Polen, jedes Jahr kommen die gleichen Personen. Einige sind davon Festangestellt und leben über ein halbes Jahr bei uns.  Durch unseren recht kleinen Spargelbetrieb benötigen wir in der Spitze um die 14 Mitarbeiter für die Feldernte. Dass man sich hier mit Namen kennt ist keine Frage, aber viel mehr ist es für drei Monate im Jahr wie eine Familie die in einem Haus zusammen lebt.

Bereits im Vorjahr machen wir die Arbeitsverträge und besprechen wer wann kommen kann. Unsere polnischen Arbeitskräfte haben seit Jahren Erfahrungen und sind ein eingespieltes Team. Hauptakteur ist unser Vorarbeiter Herr Witrykus. Dem wir es in diesem Jahr zu verdanken haben, dass er bereits vor der ersten Grenzschließung am 14.03.2020 mit einem kleinen Team vorsorglich und viel zu früh zur Spargelernte angereist ist. Unsere Mitarbeiter verlassen sich auf ihren festen Arbeitsplatz, den Sie seit Jahren haben und wir uns auf die gute Arbeitsleistung.

WIR BEDANKEN UNS… bei allen Anfragen die wir von verschiedenen Personen zum Helfen der Spargelernte bekommen haben.

Wie beschrieben wissen wir nicht was kommt. Ein paar Fachkräfte haben wir nun schon hier um zumindest den Beginn der Spargelernte gut zu schaffen. Denn ein Teil des Schaumburger Spargels verkaufen wir an die Gastronomie, durch die Schließungen müssen wir in diesem Jahr dementsprechend weniger ernten. Das Folienmanagement ermöglicht dies für ein paar Wochen, ohne Übermäßige Ernte einzuholen und dem Spargel für die Folgejahre nicht zu schaden. Darüber hinaus haben wir zunächst unseren Mitarbeitern aus dem Hofladen und Café die Möglichkeit gegeben (solange die Gastronomie geschlossen hat) auf dem Spargelfeld auszuhelfen.

Dennoch benötigen wir wahrschlich ab Ende April/Anfang Mai sofern sich die Situation nicht ändert: Personen, die…

  • körperlich FIT sind
  • Lust am Arbeiten an der frischen Luft haben
  • Ihren Lohn etwas aufzubessern wollen
  • und viel Zeit haben, auch an Sonn- & Feiertagen.

Meldet euch gern per Mail info@kuerbisscheune.de oder Telefon 05033 6823. (bis 03.04. auch unter 05033/6820)


Spargel ist ja so gesund

Schon lange bevor der Spargel als Delikatesse entdeckt wurde, war er als Heilpflanze sehr begehrt. „Apothekerspargel” wurde er einst genannt, und auch der botanische Beiname „officinalis” spricht für seine frühere Verwendung als Arznei. Bereits vor über 5.000 Jahren entdeckten die Chinesen die Heilkraft der langen weißen Stangen gegen Husten, Harnwegserkrankungen und Geschwüre. Und schon im Mittelalter nutzten die Mediziner die entwässernden Eigenschaften des Spargels zur Entschlackung des Körpers und verschrieben „Spargelkuren”. Dieses hat sich bis heute bewahrt.

Spargel kann Sie nach dem langen Winter wieder auf Trab bringen. Zwar besteht das Gourmet-Gemüse zu 93-95 % aus Wasser, der Rest aber hat es in sich: In einem Pfund Spargel stecken nur 65 Kalorien, dagegen aber viele Ballaststoffe, welche die Verdauung ankurbeln.

Schon eine Portion deckt den täglichen Bedarf an Vitamin C und Folsäure. Ferner sind die Vitamine E, B1 und B2 enthalten. Spargel besticht durch seinen Gehalt an Magnesium, Kalium, Calcium und Natrium, nicht zu vergessen die Asparaginsäure, Kaliumsalze und ätherische Öle, die gemeinsam die Nierentätigkeit anregen und so zur Entschlackung, d. h. dem Ausschwemmen von Abbauprodukten des Stoffwechsels, beitragen.

Spargel ist auch für den empfindlichen Magen sehr bekömmlich und wegen seiner wenigen Kohlenhydrate ein idealer Genuss für Diabetiker. Wer also auf eine gesunde Ernährung Wert legt, hat mit Spargel eine ideale Möglichkeit, in besonders wohlschmeckender Form etwas für seine Gesundheit zu tun. Und nicht nur die Spargelstangen, auch das Spargelwasser oder der Spargeltee wirken Wunder. Probieren Sie es einfach aus.

Spargel – Anbau und Ernte

Der Spargel wird bei uns nach den Richtlinien der integrierten, kontrollierten Produktion angebaut. Das sind Anbaumethoden, die schonend für die Natur und das Gemüse sind.

Der Spargelanbau ist sehr arbeitsaufwendig, daraus resultiert auch der relativ hohe Preis für das Gemüse. Die leichten und schnell erwärmbaren Sand- und sandigen Lehmböden bilden grundsätzlich eine außerordentlich gute natürliche Grundlage für das Wachstum von Spargel.