Spargel und Kürbis Scheune

Spargel und Kürbis aus eigenem Anbau | Hagenburg am schönen Steinhuder Meer


Leckere Kürbisrezepte

Unser neues Rezeptheft ist da! Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken.

 


 

Kürbislasagne mit Blattspinat (vegetarisch)

Zutaten für 4 Portionen:

  • 3 rote Zwiebeln
  • 3 EL Olivenöl
  • ca. 800 g Hokkaido (reines Fruchtfleisch)
  • 100 g Champignons
  • 175 ml Gemüsebrühe
  • 120 ml Weißwein
  • 3 TL Salz
  • 400 g Blattspinat (TK)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 200 g Creme fraiche
  • 8-10 Lasagneplatten
  • 1 Zweig Salbei

Zwiebeln würfeln. Öl in eine heiße Pfanne geben, Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitze dünsten.
Hokkaido und Champignons in kleine Würfel oder Scheiben schneiden, mit in die Pfanne geben und fünf Minuten braten.
Mit Gemüsebrühe und Weißwein ablöschen, mit Salz würzen und bei geringer Hitze 15-20 Minuten garen, bis der Kürbis zerfällt. Anschließend die Kürbismasse stampfen und in einer Schale abkühlen lassen.
Backofen auf 200 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vorheizen.
Pfanne zurück auf den noch heißen Herd stellen, Spinat zusammen mit 3 EL Wasser bei niedriger Hitze garen. Knoblauch pressen und zusammen mit 1 TL Salz unterheben.
150 g Creme fraiche unter die Kürbismasse geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Auflaufform mit etwas Olivenöl einpinseln. Anschließend nacheinander Kürbismasse, Spinat und Nudelplatten übereinander schichten, dreimal wiederholen und mit einer Schicht Kürbismasse abschließen.
Zum Schluss die restliche Creme fraiche auf der Lasagne verteilen und mit Salbeiblättern garnieren. Das Ganze 25-30 Minuten backen.


 

Original Kürbisscheunensuppe

  • 2-3 mittlere Zwiebeln
  • 1 kl. Knoblauchzehe
  • 1 großer Apfel
  • 1 großer Hokkaido
  • 1 l Gemüsebrühe mit Suppengrün (Instant)
  • Salz, Pfeffer, Curry, ¼ l Sahne, Honig

Zwiebeln, Knoblauch, Kürbis und Äpfel im Topf anschwitzen lassen und mit der Brühe ablöschen. Etwa 30 Minuten garen lassen, pürieren und mit Sahne, Curry und Honig kräftig abschmecken.


Gefüllter Kürbis

  • 1 mittelgroßer Patisson (Ufo) oder Hokkaido
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Tomate
  • Knoblauch
  • Salz, Pfeffer, Tomatenmark,
  • Creme fraiche, 200 g Feta Käse

Vom Kürbis einen Deckel abschneiden, Kerne, Fasern und etwas Fruchtfleisch auskratzen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C 15 Minuten vorgaren. Inzwischen das ausgekratzte Fruchtfleisch würfeln und zusammen mit dem Hackfleisch und den übrigen Zutaten in der Pfanne in Butter anbraten und abschmecken. Feta-Würfel unterheben und in die Kürbisse füllen – Deckel drauf setzen und bei 180°C nochmal ca. 20 – 30 Minuten garen. Reis und Tomatensoße dazu reichen!


Süßer Kürbis – Semmel

  • 1 kg gegartes Kürbisfleisch von der Pink Banana
  • 1 kg Mehl
  • 250 g Zucker
  • 250 g Margarine
  • etwas Salz
  • 80 g Hefe oder 2 P. Trockenhefe

Kürbis schälen, entkernen, in Stücke schneiden und mit 2 TL Wasser zu Mus kochen. Abgekühlten Kürbismus mit den übrigen Zutaten verkneten, zu einem Brot formen und auf dem gefetteten Backblech oder in einer großen Kastenform ca. 30 Min. gehen lassen. Umluft 160°C oder Ober/Unterhitze 175°C ca. 40 bis 50 Min. backen
Tipp: Lecker mit Butter und Kürbisfruchtaufstrich !


Kürbis süß-sauer eingelegt

  • Ca. 1,5 kg Kürbisfleisch
  • vom Roten oder Gelben Zentner (gleichmäßig gewürfeltes nur festes Fruchtfleisch ohne Kerne und Schale verwenden)
  • 500 ml hellen Balsamico Essig
  • 500 g Zucker
  • 2 EL frischer Ingwer ( fein gewürfelt )
  • Zimtstange und Nelken nach Geschmack

Essig mit Zucker und Gewürzen aufkochen und heiß über die Kürbiswürfel geben, anschließend kühl stellen und 24 Stunden ziehen lassen. Abschmecken und auf kleiner Flamme gar kochen bis der Kürbis glasig, aber noch bissfest ist. Heiß in Twist-Off Gläser füllen und verschließen.


Kürbis-Orangen Tiramisu

  • 500 g Buttercup – küchenfertig gewürfelt
  • 1/4 l Orangensaft
  • 200 g Rohrzucker
  • 3 Orangen
  • 500 g Mascarpone
  • 200 g Creme fraiche
  • 2 Zitronen Orangenlikör
  • 1 Paket Löffelbiskuit

Kürbiswürfel, Orangensaft und 100 g Rohrzucker in einem Kochtopf ca. 15 Minuten garen, abkühlen lassen und pürieren. Orangen schälen und filetieren, zum Kürbispüree dazugeben – für besondere Anlässe mit Orangenlikör abschmecken. Mascarpone mit Creme fraiche und dem Saft von 2 Zitronen verrühren.

Eine Glasschale mit Löffelbiskuit (5 davon übrig lassen) auslegen, darauf das Kürbis-Orangen-Mus geben und mit der Mascarpone Creme bedecken. Restlichen Rohrzucker mit 5 zerkleinerten Löffelbiskuits (Nudelholz) vermischen und über die Creme streuen. Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.


Rondini oder Rolet (Handgranate)

Die kleinen grünen Kürbisse waschen, Stiel entfernen und halbieren. Mit einem Teelöffel die Kerne und Fasern aus den Kürbishälften entfernen. Salzen und einen Teelöffel Butter hineingeben und in wenig Salzwasser (1-2 cm Wasserhöhe im Topf) im geschlossenen Topf ca. 10 Min. garen oder im Backofen bei mittlerer Hitze backen. Pur servieren – oder nach Belieben pikant füllen. Der Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.


Spaghetti-Kürbis

Den Spaghetti-Kürbis waschen und mit einer Stricknadel 4-6 Löcher hineinstechen. Den ganzen Kürbis ca. 30 Min. in einem großen Topf Salzwasser gar kochen bis das Kürbisfleisch weich ist (Fingerprobe). Auf einer Platte längs halbieren, Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch kann wie Spagetti mit einer Gabel gelöst und aufgerollt werden. Zum Spaghettikürbis reicht man Pesto, eine kräftige Hackfleisch- oder Tomatensoße.

Wer keinen so großen Kochtopf hat, kann den halbierten Spagettikürbis auch im Backofen bei Umluft 160°C oder Ober/Unterhitze 175°C ca. 30 bis 45 Min. garen. Die Schnittfläche vorher mit Olivenöl bestreichen und mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen.


Kürbisbowle (aus ganzen Früchten)

  • Eichelkürbisse (weißfleischig)
  • Muskatkürbis (apricotfarben)
  • Flat White Boer ( dunkelorange)
  • Butternut (cremefarben)
  • Spaghetti-Kürbis (gelblich mit Fäden)

Kürbisse schälen und gleichmäßig würfeln oder Keks-Ausstechformen / Apfelausstecher benutzen. Die Kürbisstücke in Apfelsaft und dem Saft von 2 Zitronen nicht zu lange gar kochen (Zucker nach Geschmack). Mit Marillenlikör abschmecken und mit 2-3 Flaschen Weißwein kühl stellen, erst kurz vor dem servieren mit 1 Flasche trockenem Sekt auffüllen.


Engelshaarmarmelade

  • 500 g gegartes Spaghettikürbisfleisch
  • 500 g Apfelraspel oder Apfelsaft
  • Saft von 1 Zitrone
  • Gelierzucker 1:2

Alle Zutaten in einem großen Topf 4 Minuten sprudelnd kochen lassen und sofort in Twist-Off Gläser füllen. Deckel fest verschließen und auf den Kopf stellen. Engelshaarmarmelade ist eine echte Kürbis-Spezialität, denn die glasnudelnartigen Kürbisfleischfäden sehen aus wie feines Engelshaar.


Warmer Kürbissalat mit Würfelkäse

  • 40 g Kürbiskerne
  • 600 g Kürbis (Butternut, Hokkaido oder Angelique)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 4-5 getrocknete Aprikosen
  • 4 EL heller Balsamico-Essig
  • 2 EL Kürbis-Kernöl, Salz, Paprika, Chili
  • 125 g Feldsalat
  • 100-200 g Käsewürfel (Schnittkäse, Mozarella oder Feta)

Kürbiskerne in der Pfanne rösten und abkühlen lassen. Kürbis halbieren, entkernen, schälen, dann würfeln und bei starker Hitze in Öl anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und garen bis der Kürbis noch bissfest ist. Aprikosen fein würfeln, eine Vinaigrette aus Balsamico-Essig, Kürbiskern-Öl, Salz, Paprika und Chilli herstellen und in die noch lauwarme Kürbispfanne geben. Feldsalat portionsweise auf Tellern anrichten, Kürbiswürfel draufgeben und mit Käsewürfeln und Kürbiskernen garnieren. Dazu: Baguette